Droemer Knaur Verlag Rezension

Wenn der Rabe ruft (Raven Boys #1) von Maggie Stiefvater

Blue Sargent wusste mittlerweile schon gar nicht mehr,
wie oft ihr gesagt worden war, dass sie ihrer wahren
Liebe den Tod bringen würde.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Droemer Knaur Verlag
Erschienen am: 02.05.2022
Seiten: 464 Seiten
Übersetzt von: Jessika Komina & Sandra Knuffinke
Genre: Fantasy
Reihe: Raven Boys 1 von 4
Preis: 12,50€
Gelesen als: Taschenbuch

Jedes Jahr steht Blue Sargent neben ihrer hellseherisch begabten Mutter, während die Geister derer vorbeiziehen, die im kommenden Jahr sterben werden. Blue selbst sieht sie nie – bis zu diesem Jahr, als ein Junge aus der Dunkelheit auftaucht und sie anspricht.

Sein Name ist Gansey, und Blue findet bald heraus, dass er ein “Raven Boy” ist – ein reicher Schüler von Aglionby, der örtlichen Privatschule. Eigentlich hält Blue sich von Aglionby fern, denn Raven Boys bedeuten nichts als Ärger. Und Gansey ist nicht allein: Gemeinsam mit Adam, dem Stipendiaten, der sich über die Privilegien um ihn herum ärgert; Ronan, dessen Emotionen von Wut bis Verzweiflung reichen; und Noah, dem schweigsamen Beobachter, der vieles bemerkt, aber wenig sagt, ist er auf einer geheimen Queste.

Solange sie sich erinnern kann, wurde Blue gewarnt, dass sie den Tod ihrer wahren Liebe herbeiführen wird. Sie dachte nie, dass sie sich verlieben würde. Aber jetzt, als sie in die  geheimnisvolle Welt der Raven Boys gerät, ist sie sich nicht mehr so sicher.


MEINE MEINUNG:

An Maggie Stiefvaters Schreibstil musste ich mich erst einmal gewöhnen, denn er hatte was an sich, was es mir schwer gemacht hat damit klar zu kommen. Aber je weiter die Seiten geflattert sind, um so besser kam ich mit diesem zurecht und konnte mich vollkommen fallen lassen. Nach ein paar Seiten wurde der Schreibstil dann lockerer und spannender so, dass ich ihn sehr gerne gemocht habe und mich diesem hingeben konnte. Auch wurde er dann spannend und fesselnd und damit war es um mich geschehen, denn die Seiten sind danach einfach so davon geflogen. Zwar war der Schreibstil speziell und erforderte Konzentration, aber dies war einfach wunderbar, denn so erlebte ich das Buch und den Inhalt noch genauer und intensiver.

Als Protagonistin lernen wir die junge und etwas zurückhaltende Blue Sargent kennen. Auf dem ersten Blick war Blue eine ziemliche einfache und gradlinige Hauptfigur. Aber als ich tiefer in Blue einblickte um so interessanter wurde sie interessanter. Blue entwickelte sich im Laufe der Geschichte einfach schon so unglaublich gut weiter, dass sie zur starken und mutigen Protagonistin wurde. Sie war einfach authentisch und schlicht gezeichnet, aber genau dies machte sie, je weiter ich sie kennenlernte, um so interessanter. Aber auch die Nebenfiguren hat die Autorin ziemlich gut getroffen und gezeichnet. Jede Figur die wir hier kennenlernen hat seine Art und Weiße gehabt die man einfach gerne mochte und die mich persönlich sehr in den Bann gezogen hat.

Die Geschichte die hier von Maggie Stiefvater geschaffen wurde, die hatte es in sich. Die Story ist super interessant und fesselnd gewesen und hatte mich binnen weniger Seiten vollkommen gefangen genommen. Völlig komplex aber faszinierend wurde die Geschichte aufgebaut und erzählt. Ich war schnell in der Story drin und konnte dieser auch sehr einfach folgen und verstehen. Spannend und rasant erzählt die Autorin hier eine Geschichte, die einen total schnell gefangen nimmt und die sich von Seite zu Seite immer weiter aufbaut. Selbst die Storyline in diesem Buch ist grandios aufgebaut und die Storyline schmiegte sich sanft an die Geschichte und rundete diese ab.

Die Handlung in diesem Buch war ebenfalls durch und durch komplex und erforderte meine ganze Konzentration. Aber dies ist definitiv kein Kritikpunkt, denn diese Komplexität in dieser Handlung war so spannend und mitreißend, dass ich die die Handlung sehr gerne mochte. Auch war sie im ersten Band so voller Wendungen und unvorhersehbaren Momenten, dass ich sie einfach so gern hatte. Maggie Stiefvater erschuf eine spannende und aktiongeladene Handlung die einen sehr genialen und faszinierenden Handlungsstrang inne hatte.


MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Wenn der Rabe ruft ein absolut fesselnder und mitreißender Auftakt der Raven Boys Reihe ist. Ich mochte diesen Band sehr gerne, auch wenn ich meine Startschwierigkeiten mit ihm hatte, trotz allem sehr gerne. Action, Spannung und eine geballte Ladung Mut treffen hier auf eine wahnsinnige Geschichte die einfach faszinierend ist. Aus diesem Grund gibt es eine klare Leseempfehlung und 4 von 5 Punkte für den Auftakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.