Rezension

[Rezension #289] Woodwalkers: Fremde Wildnis von Katja Brandis

11/02/2018

Heute darf ich euch die erste Rezension für Februar zeigen. Der vierte Band der Kinderbuch-Serie „Woodwalkers“ von Katja Brandis war für mich wieder ein Abenteuer, welches mich vollkommen begeistern konnte. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann solltet ihr die ganze Rezension lesen!

Verlag: Arena Verlag

Seitenanzahl: 296 Seiten

Erschienen: Januar 2018

Reihe: Woodwalkers 4/?

Genre: Kinderbuch Fantasy

 

Ein Traum wird wahr! Carag, Holly, Brandon und Co reisen zu einem Schüleraustausch nach Costa Rica. Doch hier warten nicht nur liebenswerte Brüllaffen, geheimnisvolle Schnappschildkröten und turbulente Regenwaldausflüge auf die Schüler der Clearwater High. Von Jaguarwandler King erfahren sie, dass der gefährliche Andrew Milling auch in Mittelamerika sein Unwesen treibt. Was plant Carags Widersacher nur und warum ist er ihm immer einen Schritt voraus? Für den Pumajungen steht fest: Er muss handeln, ehe die Gefahr unaufhaltsam wird.

Erneut durfte ich in den Genuss von Katja Brandis‘ Schreibstil kommen, denn dieser ist mir schon in den ersten drei Bänden sehr positiv aufgefallen. Auch im vierten Band dieser Serie hat die Autorin bewiesen, dass sie unheimlich flüssig und spannend Kinderbücher schreiben kann. Erst begann sie, ruhig zu erzählen und je weiter ich kam, desto spannender wurde der Stil. Dies wirkt in diesem Buch einfach fantastisch und deshalb lese ich diese Reihe unheimlich gerne.

Endlich gab es ein Wiedersehen mit Carag, Holly, Brandon und co. Die Charaktere entwickelten sich von Band zu Band und hier im vierten Band dieser wundervollen Serie war es so, dass die Figuren noch weiter gewachsen sind, sich weiterentwickelten und mutiger wurden. Hier gab es keine Ausnahmen, denn die Autorin schaffte es, dass selbst das Wolfsrudel sich weiterentwickelt hat. Es war durchaus interessant zu sehen, wie die „kleinen“ herangewachsen sind und was aus ihnen geworden ist.

Die Story und das Setting waren einfach wieder perfekt gelungen! Im vierten Band dieser Serie entführte mich die Autorin erst einmal nach Costra Rica, was ja schon mal sehr cool war und dem ganzen ein ganz anderes Flair gegeben hat. Dort geschahen wieder einige Dinge, die ich sehr toll gefunden habe und als es dann zurück ging nach Hause, ging das Abenteuer erst richtig los. Katja Brandis schaffte es auch hier, die Spannung stetig zu steigern, was mir sehr gut gefallen hat. Das Setting von der ersten Seite an hat einfach zum träumen eingeladen.

Die Handlung und der Handlungsstrang waren wieder einmal richtig spitze geworden. Es war so, dass die Handlung stets nachvollziehbar war und ich mich immer gefühlt habe, als wäre ich ein Teil von dieser gewesen. Auch der Handlungsstrang war erneut vollkommen perfekt und immer greifbar, was es für mich ziemlich aufregend gemacht hat, diesen vierten Band zu lesen.

Als Fazit zum vierten Band der Woodwalkers Serie ziehe ich, dass es Katja Brandis gelungen ist, mich erneut zu überzeugen. Ein neues Abenteuer hat auf Carag und seine Freunde gewartet, welches mich in voller Linie überzeugt hat und mich mit größter Zufriedenheit zurück gelassen hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und warte sehnsüchtig auf diesen, welcher hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt, denn ich bin doch so neugierig wie es weiter geht.

5 von 5 Diamanten.

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.