Allgemein

(BLOGTOUR) Greenwater Hill-Reihe von Sarah Saxx – Tag 3

 

20992615_1477816208945328_4710706324227231778_n

Herzlich Willkommen am dritten Tag dieser Blogtour. :)

Am ersten Tag der Tour konntet ihr bereits bei Manja von Manjas Buchregal etwas über die Reihe erfahren. Nachdem ihr bei Manja wart, konntet ihr beim zweiten Tag bei Bianca von Bibilottas Kunterbunte Welt das kleine Städtchen Greenwater Hill kennenlernen, besser gesagt wie die Stadt aus dem nichts auferstanden ist. Heute, am dritten Tag unserer Tour, darf ich euch erzählen, welcher Bewohner wann nach Greenwater Hill kam. :)

Alles begann mit “A Place to Remember: Chloe & Hugh”, denn diese beiden Protagonisten eilen nach Greenwater Hill, um der Protagonistin Clara (Band 2) zu helfen. Aber nun beginnen wir mit dem Ersten Band der Greenwater Hill-Serie.

Band 1: Ein bisschen mehr als Liebe

Im ersten Band “Ein bisschen mehr als Liebe” treffen wir auf Louise Foley, welche nach ihrem Studium nach Greenwater Hill kommt. Sie trifft in GwH im April 2016 ein. Am selben Tag trifft auch Noah Baker dort ein. Wie es bei Louise weitergeht, verrate ich euch nicht, denn dies solltet ihr selbst erfahren. :P – Rezension zu Band 1

Band 2: Ein Kuss für Clara

Clara Fontaine ist bereits in Greenwater Hill zu finden, denn diese toughe Frau ist die Bürgermeisterin der kleinen Stadt! Im zweiten Band stößt aber ein neues/alter Gesicht in die Stadt und zwar Aiden Fletcher! Dies geschieht im Juni 2016. – Rezension zu Band 2

Band 3: Zweimal mitten ins Herz

Im dritten Band der Serie stößt die liebevolle Hazel Whitmore und Luca nach Greenwater Hill. Die beiden kamen im August 2016 in die Stadt und erweiterten die Einwohnerzahl. Hazel lernt in GwH den lieben Dean Hunter kennen. Alles weitere wären Spoiler :P – Rezension zu Band 3

STAMM

 

Band 4: Außergewöhnlich verliebt

Im vierten Band reisen wir mit Ted Cornerman und Sam Bernado, im Oktober 2016, erneut in die immer weiter wachsende Stadt Greenwater Hill. Damit wäre die Stadt in Band 4 bereits um acht Köpfe größer. ;) – Rezension zu Band 4

Band 5: Küssen verboten, lieben erlaubt

Im fünften Band dieser wundervollen Serie lernen wir die zauberhafte Phoebe Harris neu in der Stadt kennen. Sie kam im März 2017 in die Stadt und bereicherte diese. In der Stadt trifft sie auf Dean Hunter, den wir bereits aus dem dritten Band kennen. – Rezension zu Band 5

Band 6: Harte Schale, weiches Herz

Im sechsten und aktuellstem Band der Serie lernen wir Maya Hunter und den heißen Ryan Hawthorne im September 2017 kennen. Erneut erhält Greenwater Hill Zuwachs und die Stadt wächst und gedeit. – *Rezi*


Die Serie:

IMG_2779

 

Mehr zur Greenwater Hill Serie erfahrt ihr auf der Seite der Autorin. *KLICK*

Band 6 der bald erscheint:

21057822_675515709314524_243583509_o-189x300

 

Die Autorin auf Facebook und das Buch auf ihrer Seite.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Morgen geht es dann weiter bei Katharina von booksline – Eine Welt aus Büchern. Sie wird euch Band 6 genauer vorstellen. Ihr dürft gespannt sein! ;) Und bevor ihr nun verschwindet, haben wir auch noch ein tolles Gewinnspiel, mit tollen Preisen für euch!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Der Blogtourfahrplan:

Den gesamten Fahrplan findest du auf der Seite der Netzwerk Agentur Bookmark! Dort werden auch am 04.09.2017 die Gewinner bekannt gegeben. :)

Das Gewinnspiel:

Gewinnt 6x je einen der sechs Bände! (6 Gewinner)
Jeder Gewinner darf sich einen Band der GwH-Reihe aussuchen.

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr die Tagesfragen auf den jeweiligen Blogs beantworten. Die heutige Tagesfrage lautet:

Du kommst neu nach Greenwater Hill und kennst keine einzige Person…
Was unternimmst du, um diesen “Zustand” zu ändern?
Oder bist du eher der Einzelgänger, wenn ja warum?

Teilnahmeschluss ist der 03.09.2017 um 23:59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

14 thoughts on “(BLOGTOUR) Greenwater Hill-Reihe von Sarah Saxx – Tag 3”

  1. Ich bin eigentlich eher der Einzelgänger, würde aber trotzdem versuchen, dort Fuß zu fassen und einige Leute kennen zu lernen. Vielleicht einfach spontan bei den Nachbarn klingeln und sie mal zum Essen einladen.

    Buchwunsch: Harte Schale, weiches Herz

    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Ich bin eher der Einzelgänger und würde spontan mit Leuten in Kontakt treten wollen und das eben aus der Situation heraus oder wenn ich dringend Hilfe bräuchte was auch das betrifft wenn ich mich nicht auskenne versuche ich eigentlich auch gerne mit Hand und Füßen mich versuchen zu verständigen!

    VLG Jenny

  3. Hallo,

    vielen Dank für den tollen Beitrag :-)

    Ich bin viel zu schüchtern um fremde/neue Leute kennenzulernen. Deshalb hoffe ich ganz stark, das mich jemand zuerst anspricht :-) Vielleicht beim Bäcker oder jemand von den Nachbarn.

    Liebe Grüße
    Anna

  4. Hey!

    Ich würde einkaufen gehen…dirt trifft man immer leute…und vor allem.auch leute die neugierig sind und gerne tratschen….und ich würde ins pub oder cafe etwas essen/trinken.gehen und schauen was dort so los ist bzw wer sich dort so herum treibt :)

    Liebe grüße Carina

  5. Hallo,
    ich bin ja eher der Einzelgänger. Schon immer. Warum kann ich nicht so genau sagen. Meine ersten Versuche Kontakt zu knüpfen, wären bei mir auf jeden Fall beim Bäcker. Ich liebe Frische Brötchen und ein schönes Stück Kuchen.

    LG Sandra
    PS: Ihr macht eine tolle Tour :-)

  6. Na ja, es kommt immer darauf an.Manchmal kann ich gut auf Menschen zu gehen und manchmal nicht.Ich würde mir ein gemütliches Cafe suchen und erstmal die Menschen beobachten. Meistens kommt man dann ganz von selbst in ein Gespräch. ❤
    Wenn ich dann warm geworden bin, kann ich ganz viel quatschen ??
    Liebe Grüße Bärbel ?

  7. Da ich anfangs recht schüchtern und zurückhaltend bin, würde es mir schwerfallen neue Kontakte zu knüpfen. Vllt kann man beim Einkaufen oder ähnlichem ansetzen.

    LG Steffi

  8. Hey ?

    Puh, eigentlich bin ich niemand der so leicht auf Menschen zugeht. Deshalb würde es schwierig werden.
    Auf jeden Fall würde ich in ein Cafe gehen und im Park auf einer Bank sitzen. So könnte ich vielleicht am besten mit jemanden in ein Gespräch kommen.

    Liebe Grüße
    Zeki

  9. Hallo,

    ich glaube, dass ich einfach ein bisschen in der Stadt umhergehen würde und vielleicht in ein Café gehen würde… vielleicht lernt man auch in einem kleinen Geschäft jemanden kennen :)

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.