Rezension

[Rezension #313] Die Legende der Krähen von Kathrin Wandres

2. April 2018

Es war ein rabenschwarzer Tag, als es geschah. Er konnte
sich nicht erinnern, je einen so kalten Winter erlebt zu haben.

– In Between: Die Legende der Krähen – #Seite 7

Verlag: Impress

Erschienen: 07.12.2017

Seitenanzahl: 269 Seiten

Reihe: In Between 2/3

Genre: Fantasy

 

Der Klappentext:

Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet.

Den Schreibstil von Kathrin Wandres kenne ich ja bereits aus dem ersten Band der Reihe. Auch dieses Mal ist dieser wieder flüssig, leicht zu lesen und trägt wieder die Spannung wie im ersten Band. Ich war wieder richtig fasziniert von diesem unglaublich tollen Stil, denn er war auch wieder richtig fesselnd, was mich ziemlich schnell und gut voran kommen lies.

Hier im zweiten Band der Trilogie lernte ich Naru und Koby kennen. Naru war eine Protagonistin, die mir echt sehr gefallen hat aber mir ein bisschen zu naiv rüber gekommen ist. Der kleine Koby hingegen hat es mir richtig angetan. Für sein Alter ist dieser kleine Junge schon ziemlich schlau gewesen und hat, so hatte ich das Gefühl, für Naru mitgedacht. Nichts destotrotz waren beide unheimlich gut ausgearbeitet und authentisch.

Die Story und Storyline waren wieder total fesselnd, spannend und aufregend. Der Story konnte ich sehr gut folgen und sie nahm mich sofort wieder in ihren Bann. Auch dieses Mal konnte ich die Storyline wieder einwandfrei verstehen und ihr problemlos folgen. Die Story war ebenfalls leicht verständlich und enthielt wieder eine Portion Spannung.

Die Handlung und der Handlungsstrang waren nachvollziehbar und klar strukturiert, was mir wieder sehr gefallen hat. Hier fehlte es mir erneut an nichts, denn die Handlung selbst war wieder kontinuierlich mit Spannung und der Handlungsstrang war vollkommen klar und deutlich zu erkennen. Es war auch einfach diesem zu folgen.

Ein leichter, lockerer und flüssiger Schreibstil der gut zu lesen war, Charaktere mit denen man mitfiebern konnte und eine spannungsgeladene Story boten tolle Lesestunden dieses Bandes. Auch eine spannende und tolle Storyline überzeugten mich von Band 2. Die Handlung und der Handlungsstrang waren nachvollziehbar, klar und deutlich zu erkennen. Der Funke, der diesen zweiten Band zu einem weiteren Highlight werden lassen sollte blieb jedoch aus.

5 von 5 Diamanten!

Only registered users can comment.

  1. Hey,

    den zweiten Band der Reihe mochte ich auch sehr gerne. Vor allem unsren kleinen Prinzen habe ich ins Herz geschlossen gehabt. Vorlaut, aber gleichzeitig doch wieder zu sweet. ;)

    Schön, dass du dch auch wieder gut unterhalten gefühlt hast.

    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.