Allgemein Rezension

An Ocean between us (Between Us #1) von Nina Bilinszki

Was macht das Leben aus,
wenn dein größter Traum zerstört wurde?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Droemer Knaur Verlag
Erschienen am: 01.09.2020
Seiten: 352 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: New Adult Liebesroman
Reihe: Ja - Between Us Band 1 von 2 (bekannten)
Preis: 12,99€
Gelesen als: Paperback

Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können.
Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert.
Wohl oder übel verbringt sie mehr Zeit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist …


MEINE MEINUNG:

Der Schreibstil von Nina Bilinszki hat mir echt gut gefallen, denn dieser war locker-leicht, leicht lesbar und die Gefühle haben auch richtig gepasst. Bei diesem Schreibstil merkte ich schnell, dass die Autorin mit ganzem Herzen und voller Liebe schreibt, denn dies legte und zeigte sie in ihrem Schreibstil immer wieder ganz klar und deutlich und das hat mir echt richtig gut gefallen. Auch positiv aufgefallen ist mir, dass die Autorin sehr schmeichelnd und angenehm schreibt und so ein gewisses Flair in dieses Buch gebracht hat.

Die Autorin schrieb in diesem Buch sehr angenehme Kapitel die von der Länge her vollkommen perfekt waren und die sich sehr schön und schnell lesen lassen haben. Dadurch war auch mein Lesefluss sehr gut und ich bin sehr flott durch das Buch gekommen und konnte es demnach auch schnell beendet, denn auch von der Seitenanzahl her war es ein eher dünneres Buch.

Als Protagonistin in diesem Buch lernen wir die junge und zielstrebige Avery Cole kennen. Avery war für mich eine Hauptfigur, die sehr schön und sehr gut gezeichnet war. Ich mochte sie sehr gerne, da sie aus ihrer Situation das Beste draus gemacht hat und sich nicht unterkriegen lässt, was sie zu einer starken Protagonistin gemacht hat. Avery lernt den arroganten Theo kennen, der sich erst wie ein Arsch benimmt und auf ihren UNfall rumhackt und Avery damit verletzt, doch Theos arrogante mobbinghafte und nervige Art ist nur Fassade und wenn er diese fallen lässt, dann ist er ein Charakter, der sehr viel Herz und Liebe in sich trägt. Auch er war von der Autorin gut gezeichnet. Auch die Nebenfiguren waren allesamt gut gezeichnet und jeder hatte so seine Ecken und kannten die ihn zu einem rohen Diamanten gemacht haben.

Die Geschichte rund um das Buch ist der Autorin echt gelungen und hat mir ausgesprochen gut gefallen. Zwar war die Story leicht vorhersehbar und das war nicht ganz das was ich erwartet hatte, aber trotz allem empfand ich die Geschichte als locker-leichte und trotzdem sehr gefühlvolle und emotionale Story die mir ans Herz gegangen ist. Ich mochte die Geschichte trotz seiner kleinen “Macke” und konnte dieser vollkommen und immer wieder sehr gut folgen und verstand diese auch sofort. Die Autorin erschuf hier eine Story, die mich mit Gefühl, Romantik und Wohlfühlen vollkommen überzeugen konnte, denn auch die Storyline war einfach wunderbar und passte sich eins a an die Story an und rundete das ganze dann perfekt ab.

Die Handlung in diesem Buch empfand ich als erfrischend und richtig gefühlvoll. Nina Bilinszki erschuf eine Handlung, die von der ersten Seite an vollkommene und große Präsenz zeigte und mich voll in ihren Bann gezogen hat. Die Handlung war für mich leicht verständlich und transparent gehalten, so dass ich dieser stets folgen konnte und diese mich vollkommen eingenommen hatte. Die Autorin baute hier eine Handlung die für mich sehr authentisch und echt rübergekommen ist und die mich auch von allen Seiten vollkommen überzeugen konnte. Der Handlungsstrang in diese Buch war locker flockig und kuschelte sich ganz entspannt an die Handlung und rundete das Gesamtbild richtig wundervoll ab und zeigte, dass sich die handlung und der Handlungsstrang sehen lassen können.


MEIN FAZIT:

Für mich ist An Ocean between us ein absolut toller und gelungener Auftakt der Between us-Reihe der Autorin. Dieser Autfakt löste das Verlangen nach mehr in mir aus, weshalb ich mich einfach um so mehr auf den zweiten Band der Reihe freue und kann euch sagen: An Ocean between Us ist ein richtig toller und gefühlvoller Auftakt der Reihe, der mich voll und ganz überzeugen konnte. Zwar war die Geschichte stellenweise etwas vorhersehbar, aber dies tut hier keinen Abbruch, denn der Rest des Buches ist perfekt und rund und hat mir sehr sehr gefallen und löste in mir die Vorfreude auf Band 2 aus. Die Autorin erschuf hier eine gefühlvoller, emotionale und starke Geschichte die mich von allen Seiten überzeugen konnte, weshalb ich hier eine Leseempfehlung ausspreche und 4 von 5 Punkten vergebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.