Allgemein Rezension

Lia Sturmgold. Die Macht der Kristalle (Lia Sturmgold #1) von Aniela Ley

Bodyswitch – und plötzlich Elfe!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Erschienen am: 24.07.2020
Seiten: 240 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Kinderbuch
Reihe: Lia Sturmgold Band 1 von ?
Preis: 14,95€
Gelesen als: Hardcover

Bis eben wusste die elfjährige Lia nicht mal, dass es Elfen wirklich gibt. Jetzt steckt sie nach einem missglückten Zauber im Körper der Luftprinzessin Asalia fest und muss an ihre Stelle das Elfeninternat Springwasser besuchen. Doch kaum angekommen ist Lia hellauf begeistert, denn die zauberhafte Schule hat so viel zu bieten: Im Inneren eines Diamanten macht Lia erste Flugversuche und der berühmte Mondscheintanz verbindet sie auf magische Weise mit ihren neuen Freundinnen. Doch als Prinzessin sind ihr nicht alle wohlgesonnen und Lia muss lernen, sich und andere zu schützen. Unter allen Umständen muss sie aber verbergen, wer sie in Wirklichkeit ist. Denn Menschen sind in Springwasser schon lange nicht mehr willkommen …


MEINE MEINUNG:

Schon zu Beginn des lesens merkte ich, dass die Autorin Aniela Ley einen sehr aufregenden und lebendigen Schreibstil hat. Mir gefiel dieses Leichtigkeit mit der die Autorin hier geschrieben hat, denn so fühlte ich mich sofort wohl im Buch und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Auch die Spannung im Stil setzt die Autorin gekonnt und an den richtigen Stellen ein, was das ganze Buch noch interessanter und spannender gemacht hat. Die Autorin nahm mich mit ihrem zauberhaften Schreibstil auch voll und ganz ein und zog mich damit in den Bann ihres Stils und lies mich auch nicht mehr los, erst am Ende. Aniela Ley überzeugte mich jedoch sehr mit ihrem Schreibstil, da sie einen so flüssgen, lebendigen und spannenden Stil hat, der einen von der ersten Seite an verzaubert hat.

Als Protagonistin lernen wir die junge Lia kennen. Lia ist ein ungeduldiges aber ziemlich zielstrebiges Mädchen welches wir im ersten Band ziemlich gut kennenlernen. Für mich war sie ein lebendiges, greifbares und ziemlich toll gezeichnetes Mädchen, welches ihren Weg sucht. Aber dann kam die Elfenprinzessin Asalia und Lias Welt steht Kopf, denn sie steckt nach einem misslungen Zauber fest im Körper der Prinzessin und ich muss echt sagen, Lia war die bessere Elfe, auch wenn sie vom Elfendasein noch nicht viel weiß. Ich finde aber, dass jeder einzelne der Charaktere in diesem ersten Band unheimlich gut gezeichnet und lebendig war und jeder konnte mich von sich überzeugen, da die Mischung aus Guten und Bösen Figuren perfekt war und so die Spannung erhalten blieb und das gefiel mir ausgesprochen gut und konnte mich auf jeder Seite überzeugen.

Als ich die Geschichte gelesen habe war ich erstaunt und voller Spannung darauf. Aniela Ley schaffte es hier eine Story zu schreiben die mich in den Erwartungen übertroffen hat, denn diese Geschichte ist so voller Magie, voller Spannung und so gut aufgebaut, dass ich das Buch (es hat ja wenige Seiten) regelrecht verschlungen habe. Die Autorin erschuf hier eine Geschichte, in die ich schon auf der ersten Seite hineinkatapultiert wurde und ein Teil von ihr wurde, denn diese Story erlebte man aus den Augen eines Charakteres und das begeistert mich hier sehr. Auch die geniale Storyline die Aniela Ley hier aufgebaut hat war faszinierend und einfach so stimmig, dass ich gar nicht gemerkt habe wie die Seiten davongeflogen sind, so vertieft war ich in die Story.

Die Handlung die hhier von der Autorin erschaffen wurde, die war so stark und so lebendig, dass ich diese Handlung einfach in mich aufgesogen habe und sie richtig genossen habe. Der Aufbau der Handlung war fabelhaft und spannend gehalten so, dass ich immer wissen wollte wie es weiter geht und was noch so passiert. Auch war diese ziemlich locker gehalten damit es leicht verständlich war und das ist hier definitiv richtig gut gelungen. Betrachtet man dann den Handlungsstrang, dann ergibt es ein Gesamtbild welches in sich sehr stimmig und fabelhaft war. Hier gelang es der Autorin ebenfalls Spannung und Twists einzubauen die richtig genial waren und die mich begeistert haben.


MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Lia Sturmgold 1: Die Macht der Kristalle ein absolut tolles und lockeres Kinderbuch wurde, welches selbst mich als älteren Leser voll und ganz überzeugen konnte. Die Autorin erschuf hier einen Auftakt der fabelhaft, locker, spannend und so begeisternd ist, dass ich dieses Buch auch den äleteren Lesern ans Herz legen kann. Aniela Ley überzeugte in allen Punkten und das auf ganzer Linie. Deshalb eine klare Leseempfehlung für euch und volle Punktzahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.