Allgemein Rezension

Die Tränenrebellin (Die Tränen-Dilogie #2) von Jay Lahinch

Auf welcher Seite wirst du stehen,
wenn alles, was du bisher kanntest,
in sich zusammenbricht?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Bookapi Verlag
Erschienen am: 25.09.2020
Seiten: 392 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: High Fantasy
Reihe: Tränen-Dilogie Band 2 von 2
Preis: 13,99€
Gelesen als: Taschenbuch

Nach ihrer ereignisreichen Flucht fassen Nava, Jayden und Nate den Entschluss, in die Einzige Stadt zurückzukehren, um die Insel vor dem Untergang zu bewahren. Denn die Tränenmeere drohen, alles unter sich zu begraben, falls das Gleichgewicht der Elemente nicht wiederhergestellt wird. Gemeinsam planen sie eine Rebellion, um die Seelenlosen zu heilen und für eine gerechte Zukunft der Mädchen zu kämpfen. Doch als sie Marenna erreichen, fordert das Schicksal sie erneut heraus.

Nun liegt es an Nava, herauszufinden, ob die Legenden um das Königliche Festland wahr sind und was sie mit der Tränenmagie tatsächlich bewirken kann.


MEINE MEINUNG:

Jay Lahinch konnte mich ja im ersten Band schon von ihrem Schreibstil überzeugen und deshalb griff ich auch direkt zu Band 2, da ich mich einfach nicht trennen konnte. Auch hier zeigt die Autorin wieder einen gewaltigen Schreibstil, der mich erneut in seinen Bann gezogen hat und der mich nicht losgelassen hat. erneut erzählte die Autorin hier voller Spannung und Leichtigkeit, dass mich der Stil einfach voll und ganz eingenommen hatte.

Erneut haben wir die junge Nava, den mittlerweile nicht mehr so mysteriösen Jayden und Nate als Figuren, die mich erneut überzeugen konnte. Nava ist so sehr an sich, der Situation und allem gewachsen, dass sie nun stark, mutig und kämpferisch ist, was sie unheimlich lebendig und greifbar machte. Aber auch Jayden entwickelte sich sichtbar weiter und ich muss ehrlich sagen, dass ich ihn so sehr mag. Aber auch Nate hatte etwas an sich, was mich total in seinen Bann zog und das war einfach so berauschend und so genial eingefädelt von Jay Lahinch! Insgesamt waren die Figuren wieder authentisch, sympathisch und total greifbar gezeichnet, dass ich wieder mit jeder einzelnen Figure klargekommen bin.

Die Geschichte im zweiten Band empfand ich als noch spannender, denn die Autorin baute hier extrem geniale Twists ein und packte mich damit voll und ganz. Auch hier war ich wieder von der ersten Seite an in der Geschichte drin und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da es unglaublich spannend zur Sache ging. Ich war wieder total gefesselt an der Story, da diese einfach unheimlich spannend und begeisternd geschrieben wurde.

Bei der Handlung musste ich mehrmals schlucken, denn Jay Lahinch baute diese extrem spannend, fesselnd und mitreißend auf und schaffte es somit, mich total zu begeistern. Die Handlung im zweiten Band war wieder unheimlich genial vom Aufbau her und auch die Wendungen waren so unvorhersehbar, dass ich diese Dilogie echt feiere. Auch der Handlungsstrang war wieder klar, deutlich und transparent an die Handlung gelegt, dass es ein runde sund durchweg gelungenes Gesamtbild ergeben hat.


MEIN FAZIT:

Mit Die Tränenrebellin ist Jay Lahinch ein absolut fulminanter und mitreißender Abschluss der Dilogie gelungen, der mich von der ersten Seite an begeistert hat. Jay Lahinch erschuf hier ein Finale, welches es in sich hat, denn es wurde spannend, mitreißend und total fesselnd geschrieben und überzeugte mich wieder von Anfang an. Auch hier gibt es eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl.

1 thought on “Die Tränenrebellin (Die Tränen-Dilogie #2) von Jay Lahinch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.