Aktion Allgemein

[ Monatsaufgabe ] – Meine Monatsaufgabe für Dezember 2020!

Heute möchte ich euch meine Monatsaufgabe für die Impress Challenge 2020 zeigen. Seid ihr nun neugierig was die Aufgabe war und wie ich sie gelöst habe? Dann lest unbedingt weiter!

Kerstin stellte uns die letzte Monatsaufgabe der diesjährigen Impress Challenge. Dieser habe ich mir nun angenommen und voila, hier ist das Ergebnis. Kerstin stellte uns folgende Aufgabe für Dezember:

Der letzte Monat der Challenge ist angebrochen, wie schnell das ging. Zeigt mir doch euren absoluten Lieblingstitel, den ihr dieses Jahr gelesen habt und erzählt mir warum genau dieser. 

Außerdem würde ich mich freuen, wenn ihr ein kleines Fazit zur Challenge ziehen würdet, dass ist aber keine Voraussetzung.

Hier fällt es mir dieses Mal nicht so schwer, denn es gab zwei Bücher die ich gelesen habe und die meine Highlights in dieser Challenge waren.


Zum einen habe ich den zweiten Band der Elya-Trilogie Elya 2: Das Bündnis der Welten gelesen und hier war ich wieder mega gehyped auf den zweiten Band, da er wieder so unheimlich genial und fesselnd und so verdammt mitreißend war.

Meine Rezension zum Buch: Elya 2. Das Bündnis der Welten

Und zum zweiten war es der dritte Band der Elya Reihe. Elya 3. Das Licht der Finsternis von Dana Müller-Braun. Für mich ein absolut genialer zweiter und dritter Band der Trilogie und ich feiere diese Reihe auch heute noch, denn sie gehören definitiv zu meinen Impress Lieblingen und ich empfehle diese Reihe einfach jedem der sie noch nicht kennt.


Abschließend fände es Kerstin toll, wenn wir ein Fazit zur Challenge ziehen. Das mache ich doch glatt, denn hier gibt es einiges zu berichten.

In diesem Jahr war die Challenge doch eine kleine Herausforderung die Kerstin uns hier gestellt hat. Eine Herausforderung der ich mich gestellt habe und die ich sehr gerne angenommen habe, da ich es liebe herausgefordert zu werden. Deswegen empfand ich das als richtig gut gelungen und umgesetzt war es auch richtig toll und es hat mir rießen Spaß gemacht.

Kerstin stellte hier eine unglaublich tolle Challenge auf die Beine die mir von Anfang an echt großen Spaß gemacht hat und die mich bis heute ehrgeizig sein lässt, denn noch ist nichts entschieden und das möchte ich für mich nutzen und durchstarten und das werde ich im Dezember definitiv tun, da ich wenige Prints noch zum lesen habe und dann widme ich mich ganz ausschließlich den eBooks. Das werden einige, dass kann ich euch versprechen.

Aber zurück zum Fazit. Ich bin der Meinung, dass Kerstin hier einen Anstoß in etwas großes gegeben hat, denn die Challenge in diesem Jahr war anders, nicht nur vom Inhalt sondern auch vom Aufbau her war sie größer, aufwendiger und spannender und genau diese Mischung aus allem hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und da spreche ich Kerstin meinen Respekt aus und ein großes Lob für diese tolle und richtig geniale Challenge im Jahr 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.