Rezension

Rezension | Bigtime 2: Hot Mama | Jennifer Estep

31/07/2018

Am letzten Tag im Juli darf ich euch noch einmal zu einer Rezension begrüßen. Ich habe die Tage wo ich die Sonne  und meinen Urlaub genossen habe, es doch noch geschafft ein Buch zu beenden! Bigtime 2 – Hot Mama begleitete mich ja schon ein bisschen in der Badewanne und nun habe ich endlich beendet.

Fiona Fine ist die heißeste Fashion-Designerin in Bigtime, New York. Buchstäblich. Denn nach Feierabend wird Fiona zu Fiera, einer Superheldin mit Feuerkräften. In letzter Zeit musste Fiona viel durchmachen, besonders der Tod ihres Verlobten macht ihr zu schaffen. Aber sie will sich nicht unterkriegen lassen und neu anfangen, daher scheint es gutes Karma zu sein, als Fiona den sexy Geschäftsmann Johnny Bulluci auf der Hochzeit einer Freundin kennenlernt. Nur leider tauchen neue Superschurken auf und crashen die Hochzeit. Fiona weiß nicht, worauf sie aus sind, aber wenn sie es nicht herausfindet, ist sie diejenige, die dieses Mal in Flammen aufgehen könnte …

Wieder einmal überzeugte mich der Schreibstil von Jennifer Estep auf ganzer Linie. Die Autorin schaffte es auch im zweiten Band der Bigtime Reihe, mich an das Buch zu fesseln und mich von Seite zu Seite immer mehr in ihren Bann zu ziehen. Ihr Stil ist nicht nur flüssig, locker und spannend gehalten, nein, er ist außerdem auch noch durch und durch fesselnd gewesen. Durch die locker leichte Art wie Jennifer Estep schreibt, war es leicht in die Geschichte hinein zu kommen und dieser zu folgen. Eins ist definitiv sicher, Jennifer Estep beherrscht einen vielseitigen und vielschichtigen Schreibstil, der mich restlos begeistert hat und auch sehr fesselnd war.

In diesem Buch haben wir als Protagonistin die sagenumwobene Fiona Fine, ein weiteres Mitglied der Fearless Five, Bigtimes Superhelden! Anfangs dachte ich, Fiona ist eine Protagonistin, mit der ich überhaupt nicht klar kommen würde, denn selbstbewusste Frauen sind nun mal eher die andere Sorte aber ich war sichtlich erstaunt. Fiona entwickelte sich von anfangs ziemlich ruppig und “zickig” zu einer Frau, die man einfach mögen muss. Auch die anderen Nebenfiguren waren richtig klasse, denn jeder für sich war stark, mutig und sagenhaft, wie Superhelden und Superschurken einfach.

Nun, die Story beginnt eher ruhig und locker, was als Einstieg in die Geschichte sehr gut war, denn so konnte man sich sofort wieder in Die Welt von Bigtime einlassen und in seelenruhe ankommen bevor es dann schlagartig los geht. Je mehr Seiten ich gelesen habe, um so Actionreicher, spannender und fesselnder wurde die ganze Story. Im Mittelpunkt stand immer Fiona, welche die Story positiv dominiert hat. Auch die Storyline war stets präsent und zog mich in den Strudel der Superhelden und Superschurken. Zusammen ergaben sie ein Gesamtbild, welches in sich stimmig war und auch durch und durch fesselnd.

Von der Handlung des Buches bin ich einfach hin und weg. Von ruhig bis zur nervenaufreibenden Action ist in dieser Handlung einfach alles gegeben was das Leserherz sich gewünscht hat. Jennifer Estep schrieb eine Handlung, welche mich vollkommen eingenommen hat und welche sich auch so schnell gar nicht abschütteln lies. Das Beste an dieser Handlung war einfach, dass sie so voller Wendungen war, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Auch der Handlungsstrang war einzigartig, toll und fesselnd. Der rote Faden in diesem Strang war greifbar und einnehmen, einfach richtig toll geworden!

Zum Abschluss kann ich sagen, dass Jennifer Estep einen super fesselnden, spannenden und actionreichen zweiten Teil der Reihe geschrieben hat, bei dem ich voll und ganz auf meine Kosten gekommen bin. Ihr fesselnder Schreibstil, ihre starken Charaktere welche gut gezeichnet waren und ein Gesamtbild des Ganzen waren einfach wieder ein richtig heldenhaftes Erlebnis! Ich stehe total auf Jennifer Esteps Helden und bin schon sehr gespannt wie es mit Jinx im dritten Band weiter geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.