Monatsrückblick

[ Monatsrückblick ] | Vom Vielleser zum bitteren Versagen…

01/09/2018

Heute beginnt auch schon der September, also wird es Zeit für einen Monatsrückblick für August. Wie dieser Monat ausgefallen ist, dass erfahrt ihr nun.

Im August hatte ich eine volle Leseliste. Folgende Bücher standen auf meiner Leseliste für August:

Emily Bones: Die Stadt der Geister
Soulmates: Füstern des Lichts
Dreammaker: Sehnsucht
Die Saphirtür
Silver Lane: Nur ein Sommer lang
The Ivy Years: Was wir verbergen
Beautiful Liars: Gefährliche Sehnsucht

Rhythm and Love: Luna & David
Blood Destiny: Bloodfire
Enchanted: Elfenspiel
Games of Flames
Die Erwachte

Das sind nun die Print Exemplare die auf meiner Leseliste gelandet waren. Von SIEBEN Prints habe ich dann am Ende doch nur ZWEI gelesen und sonst wich ich der Printliste voll ab. Oh man, ich ahbe mich also nicht sonderlich daran gehalten und im September muss es besser werden! Natürlich standen nicht nur Prints auf meiner Leseliste sondern auch ein paar eBooks und zwar der untere Teil der Liste. Von diesen fünf eBooks habe ich tatsächlich kein enziges geschafft! Dafür habe ich 8 andere eBooks gelesen.

Folgende Printbücher habe ich dann tatsächlich gelesen und rezensiert.

Emily Bones: Die Stadt der Geister von Gesa Schwartz.
Queen & Blood von Amy Harmon
Die Spahirtür von Stefanie Lasthaus
Game of Hearts von Geneva Lee
Die Dämonenakademie: Die Prophezeiung von Taran Matharu
Der zauberhafte Trödelladen von Manuela Inusa

Von diesen sechs Printbüchern welche ich gelesen habe, war Queen & Blood ein richtig richtig tolles Highlight. Leider war auch ein Flop dabei und zwar Die Spahirtür von Stefanie Lasthaus.

Von diesen acht eBooks war auch wieder ein Flop und ein Highlight dabei! Fangen wir mit dem erfreulichen an. Das Flüstern des Waldes von Mira Valetin und Kathrin Wandres war einfach himmlisch genial und ist definitiv eins meiner Jahreshighlights 2018! Wohingegen Split. Götterseele von Meike Lohrke ein Reinfall für mich war. Ich liebe Göttergeschichten aber dann müssen sie schon fesselnd sein und nicht nervtötend.

Insgesamt habe ich im August 14 Bücher gelesen und das sind schon mal mehr als auf der Leseliste festgehalten! Darauf bin ich ein kleines bisschen stolz.

Monatsfazit:

An sich war ja der August ein sehr lesereicher Monat. Mit 14 Büchern habe ich ZWEI mehr gelesen als geplant. Was das Verhalten angeht, mich an die Leseliste zu halten, ja… Ich weiß nicht was da passiert ist im August, ehrlich nicht. Ich wollte mich unbedingt dran halten aber ich muss zugeben: Ich habe auf ganzer Linie versagt. Im September gelobe ich Besserung!

Hier könnt ihr meine Leseplanung für September einsehen.

Wie ist der August bei euch so gelaufen?

Only registered users can comment.

  1. Guten Morgen!

    Jetzt dachte ich bei der Überschrift schon, dass du gar nicht zum Lesen gekommen bist – dabei hast du 14 Bücher gelesen O.O Das ist doch klasse! Leselisten sind zwar gut, ich mache das ja auch, aber wenn man grade auf was anderes Lust hat, dann sollte man doch lieber andere Bücher lesen, ist doch nicht schlimm ;)

    Ich kenne leider keins davon, aber gerade die Saphirtür interessiert mich sehr. Schade dass es dir gar nicht gefallen hat. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es mir anders ergehen wird. Mir hatte ja damals das Frostmädchen auch entgegen der allgemeinen Meinung super gefallen :D

    Schön dass auch ein paar Highlights dabei waren, das wünsche ich dir auch für den September!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.